DIE MEHR ALS SCHÖNE MÜLLERIN – 2023

Ein Müller liebt eine Müllerin. Wenn es nur so einfach wäre.

In zeitgenössischen Filmen und Romanen – ob bei “Bridget Jones” oder “I love Dick”- werden heute endlich auch Frauenfiguren gezeigt, die das männliche Objekt ihrer Liebe begehren, ohne dass sie dafür dessen Bestätigung oder Resonanz bräuchten. Lang genug wurde diese Geschichte
nur anders herum erzählt. So auch zu Zeiten der Romantik bei Wilhelm Müller und Franz Schubert: Der Müller erlebt die höchsten Höhen und tiefsten Tiefen in seiner “One-Way Beziehung” zur Müllerin.

Eines der berühmtesten Werke des Liedrepertoires wird vom renommierten Tenor Julian Prégardien gemeinsam mit Pianistin Henriette Zahn interpretiert und für das NORDLIED Festival szenisch erweitert: staatsoper24 (Lisa Florentine Schmalz & Pauline Jacob) Benjamin van Bebber
und Filo Krause haben performative Intermezzi entwickelt, in denen sie die schweigende Titelheldin des Liederzyklus vielstimmig zu Wort kommen lassen.

Konzept: staatsoper24 und Benjamin van Bebber Text: Benjamin van Bebber Ausstattung: Filo Krause Tenor: Julian Prégardien Performance: Lisa Florentine Schmalz, Alexandra Idele, Gertrud Utecht und Henriette Zahn Klavier: Henriette Zahn
01.09.23 in Hamburg, resonanzraum St. Pauli NORLIED Festival

VIDEO-LINK

THE MORE THAN BEAUTIFUL MILLER’S WIFE – 2023

A miller loves a miller’s wife. If only it were that simple.

In contemporary films and novels – whether in „Bridget Jones“ or „I love Dick“ – we finally see female characters who desire the male object of their love without needing his confirmation or response. For long enough, this story has only been told the other way around. This was also the
case in the Romantic era with Wilhelm Müller and Franz Schubert: the miller experiences the highest highs and lowest lows in his „one-way relationship“ with the miller’s wife.

One of the most famous works in the song repertoire is interpreted by the renowned tenor Julian Prégardien together with pianist Henriette Zahn and expanded scenically for the NORDLIED Festival: staatsoper24 (Lisa Florentine Schmalz & Pauline Jacob) Benjamin van Bebber and Filo Krause have developed performative intermezzi in which they allow the silent title heroine of the song cycle to speak in many voices.

Concept: staatsoper24 and Benjamin van Bebber Text: Benjamin van Bebber Set: Filo Krause Tenor: Julian Prégardien Performance: Lisa Florentine Schmalz, Alexandra Idele, Gertrud Utecht and Henriette Zahn Piano: Henriette Zahn
01.09.23 in Hamburg, resonanzraum St. Pauli NORLIED Festival

VIDEO-LINK

Peter und der Wolf – 2023/2024
Fühl ich nicht – 2022